Wie lange dauert es eine Immobilie zu verkaufen?

Im besten fall ein paar wochen - es kann auch schon mal jahre dauern

30.04.2020

von Gerd Reisigl

 

Wie lange dauert ein Immobilienverkauf?

 

Oft bekomme ich die Frage gestellt wie lange ein Immobilienverkauf dauert. Pauschal kann die Frage nicht beantwortet werden. Dies hängt von verschiedenen Parametern ab, nicht zuletzt von der Immobilie und Ihrer Lage. Nicht alle Parameter sind beeinflussbar. Und oft kommt dann von irgendeiner Seite etwas komplett Unvorhergesehenes dazwischen.

Grundsätzlich hängt es davon ab Wo sich die Immobilie befindet, sowohl von der Makro als auch Mikro Lage. Weiter um welche Art es sich bei der Immobilie handelt. So wird eine Garconniere in Innsbruck meist in ein paar Wochen verkauft, bei einem Reihenhaus kann es auch mal ein paar Monate oder auch länger als ein Jahr dauern. Vorausgesetzt die Immobilie wird zu einem marktüblichen Preis angeboten. Nicht unwesentlich dabei auch die Verkaufsstrategie – werden die potentiellen Käufer erreicht?

Schauen wir uns gemeinsam die verschiedenen Verkaufsschritte an und hinterlegen diese mit Erfahrungswerten bezogen auf die Durchlaufzeit.

 

Vorbereitung des Verkaufes (1 Monat)

  • Unterlagen zusammenstellen, Informationen bei Immobilienverwaltung einholen, Grundbuchabfragen durchführen, Informationen beim Magistrat/Bauamt etc. einholen (2- 4 Wochen)
  • Erstellen von Fotos an einem sonnigen Tag, Erstellen einer Lagebeschreibung sowie Beschreibung der Immobilie, Zusammenführung in einem ansprechenden Exposé (1 Woche)
  • Beauftragung eines Energieausweises - soweit keiner vorhanden ist – kann auch parallel verlaufen (1 Woche)

 

Bewerbung & Besichtigungen (1 – 6 Monate)

  • Bewerbung von der Immobilie über verschiedene Kanäle
  • Organisation und Durchführung von Besichtigungen
  • Beantworten von Fragen und nachreichen von Informationen
  • Verhandlungen

 

Kaufanbot & Kaufvertrag (1 Monat)

  • Festhalten der Vereinbarung in einem Kaufanbot.
  • Anhand des Kaufanbotes und der Immobilienunterlagen Beauftragung der Kaufvertragserstellung (3-7 Werktage), je nach Vertragserrichter und Priorisierung - kann auch länger dauern
  • Austausch des Vertrages in Form eines PDF Dokumentes zwischen den Vertragsparteien und ggf. Feinjustierung (1-2 Wochen)
  • Terminfindung beim Notar zur beidseitigen Unterschrift (1-2 Wochen)

 

Bezahlung und Grundbucheintragung (2 Wochen – 2 Monate)

  • Bezahlung auf das Treuhandkonto des Kaufpreises und der Kaufnebenkosten normalerweise (innerhalb 14 Tage)
  • Grundbucheintragung (1-3 Wochen), habe bereits 8 Wochen und mehr erlebt
  • Ausfüllen Übergabeprotokoll, Übergabe der Immobilie (kann parallel verlaufen)

 

Damit ergibt sich eine Durchlaufzeit im Optimalfall von ca. 3 Monaten – es geht auch in ein paar Wochen, wenn  die Immobilie bekannt ist, die Erwartungen der Realität entsprechen und die richtigen Dienstleister zusammenarbeiten. Es gibt allerdings auch Durchlaufzeiten von 1 Jahr und mehr.

 

 

Welche Einflussfaktoren können sich negativ auf die Durchlaufzeit auswirken?

 

  • Nicht genügend Vorbereitung/Vorlauf – fehlende Unterlagen
  • Falsche Käufer-Erwartungen durch
    • unvollständige Beschreibung der Immobilie
    • fehlende Berücksichtigung der relevanten Faktoren
    • fehlende Klarheit und entsprechende fehlende Ausformulierung
  • Falsche Verkäufer-Erwartungen
  • Auswahl der Dienstleister
  • Nicht die richtige Käuferin: Was, wenn nicht gezahlt wird und die Transkation rückabgewickelt werden muss?
  • Aufschiebende Bedingungen im Kaufanbot und damit im Kaufvertrag
  • Unklar formulierte aufschiebende Bedingungen
  • Unvorhergesehenes

Dies sind nur ein paar wenige Beispiele, welche einen Verkauf einer Immobilie in die Länge ziehen können.

 

Grundsätzlich: Planen Sie Puffer ein – ein reibungsloser Ablauf ohne Verzögerung ist eher selten, da jedes Zahnrad, und es sind einige, ineinander greifen muss.

Bringen Sie sich nicht unnötig unter Zeitdruck. Sie benötigen die liquiden Mittel aus dem Immobilienverkauf für einen anderen Kauf? Reden Sie mit Ihrer Bank bereits im Vorfeld über eine Zwischenfinanzierung, sollte es nicht klappen wie Sie es geplant haben. Brauchen Sie diese nicht, umso besser.

Suchen Sie sich die richtigen Dienstleister aus. Die richtigen lokalen Dienstleister kennen den Markt und die Abläufe.

 

© Gerd Reisigl

 

I

Haben Sie weitere Fragen, schreiben Sie mir gerne eine E-MAIL.

Sollten Ihnen andere Immobilienthemen unter den Fingernägeln brennen, lassen Sie es mich wissen. Wenn das Thema aktuell und interessant ist, greife ich es gerne auf und nehme es auf die Themenliste.

MMag. Gerd Reisigl ist Immobilientreuhänder in Innsbruck und Eigentümer der SE7EN Immobilien GmbH

Weitere Artikel
Wie verkaufe ich meine Wohnung richtig?

Leitfaden: 10 Fragen, die ich mir zum Verkauf meiner Wohnung stellen muss.

 

 

Was ist meine Immobilie wert?

Viele Faktoren fließen in die Bewertung einer Immobilie ein. Schauen wir uns die Verkehrswertermittlung, Begriffe, Einflussfaktoren sowie Vor-und Nachteile einfach erklärt an.